Qualitätsröster Groissböck – Geheimtipp für Kaffee-Liebhaber

Die Café & Konditorei-Filialen von Groissböck erfreuen sich großer Beliebtheit – zum einen sind es natürlich die köstlichen Mehlspeisen, die zu einem Besuch animieren, zum anderen aber auch der Kaffee, der eine einzigartige Qualität und Frische aufweist: denn in der Filiale Neilreichgasse steht eine eigene Röstmaschine. Damit ist Groissböck die einzige Café-Konditorei, die ihren Kaffee selbst röstet und mahlt, und das mehrmals täglich frisch vor den Augen der Besucher.

Für Kaffeeliebhaber ist der Groissböck-Kaffee längst mehr als ein Geheimtipp, darf sich doch Groissböck als eines von nur sieben heimischen Kleinbetrieben ‚Qualitätsröster‘ nennen – verliehen wird die Auszeichnung von den österreichischen Qualitätsröstern. Das ist eine Vereinigung von unabhängigen Röstereien, die durch die Einhaltung strengster Qualitätskriterien („Qualitäts-Garantie“) den Kunden Sicherheit bei Kauf und Genuss geben http://www.qualitaets-roester.at

Insgesamt sind sechs Kriterien vorgeschrieben:

Bei den Bohnen muss es sich um 100% Arabica Kaffee handeln, ohne jegliche Mischungszusätze. Auf handelsübliche und günstigere ‚Robusta‘-Bohnen wird gänzlich verzichtet. 100% Arabica-Kaffee beinhaltet einen deutlich niedrigeren Coffein- und Chlorogensäureanteil und ist somit wesentlich schonender und bekömmlicher. Außerdem hat Arabica-Kaffee eine antioxidative Wirkung.

Angewandt wird die sogenannte ‚Wiener Röstung‘, die nachweislich bekömmlichste Art der Röstung, die sehr langsam und schonend erfolgt. Dieses Verfahren geht schon auf das Jahr 1685 zurück und garantiert ein über Jahrhunderte gepflegtes Geschmackserlebnis.

Die Qualitätsgarantie fordert einen Kühlvorgang ohne das sogenannte ‚Spritzen‘ der Bohnen mit Wasser, das die geschmacklichen Eigenschaften der Bohnen stark verändern würde.

Nur der Kaffee der Qualitätsröster wird zum Nachweis der Frische mit dem Röstdatum ausgezeichnet, denn die Qualität von Kaffee nimmt mit zunehmender Dauer ab.

Es werden auch keine Geschmackverstärker beigegeben

und auch nicht vaporisiert, also keine Anreicherung mit Dampf.

Am 1. Oktober wird bereits zum 15.mal der „Tag des Kaffees“ gefeiert – eine gute Gelegenheit, bei Groissböck vorbeizuschauen, und ein Schale des köstlichen Getränks zu genießen oder sich auch eineSIesta-Kaffee Packung frisch gerösteter Bohnen mit nach Hause zu nehmen.